Textversion

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Impressum

Kontakt

Gästebuch

Eine wunderbare Segelveranstaltung

um 10:00 Uhr am Samstag gab es die Eröffnung durch Claus Wimmer dem 1. Vorsitzenden, Wolfgang Wagner Vorsitzender des Landes-Segler Verbandes Rheinland Pflaz und Michael Lindhof Geschäftsführer Audi-Haus Scherer Mayen

Nachdem sich die 18 Crews angemeldet hatten und Ihre Paaringliste bekamen (in der Paarlingliste steht in welchem Flight, welche Crew mit welchem Boot segelt. In einem Flight gibt es drei Rennen, da wir mit 18 Crews auf sechs Booten segeln. Geplant waren vier Flights für den Samstag, also insgesamt 12 Rennen.)
Um die Crewwechselzeiten zu verkürzen warteten die Vereinscrews in einem Ruderboot oder auf einer Badeplattform im See, wenn ihre Läufe kurz hintereinander waren, anstatt an Land zufahren.

Boot wird aus den Schlingpflanzen rausgezogen

Bei Windstärken von 2-3 aus Süd konnten bis 16:00 die ersten drei Flights gesegelt werden. Danach begann der vierte Flight und es konnte nur ein Rennen gesegelt werden, da der Regen aus Südwest kam mit anschließender Flaute.

Bei einem gemeinsamen Abendessen im kurzzeitigen strömenden Regen, wurde viel über diese tolle Veranstaltung gesprochen. Der Sonntag begann wie angekündigt mit einer kurzen Steuermannsbesprechung um 10:30 Uhr.

Es standen vom Vortag noch die Rennen 2 +3 aus dem Flight vier aus.

Nach den dem vollständigen Ergebnis aller 4 Flights führte der Segel Club Rheingau (Hessen) mit vier ersten Plätzen gefolgt vom Segel Club Ville 1(NRW) mit den Plätzen 1; 1; 1; 3 und dem Wassersportverein Oberfell 1; 4; 1; 1 dahinter Punktgleich SCLM2 und YCRM 2 mit 8 Punkten und sechster der PSVK.
Nun wurden die Boote neu eingeteilt. Zum Teil erhielten die Crews ihre Bootsnummer auf dem Wasser mitgeteilt, Nun wurden noch ein Flight gesegelt, der SCV 1(7), SCLM 2 (9)und PSVK (10) errangen jeweils den ersten Platz in ihrem Rennen und der SCR (6), der YCRM 2 (10) und der WSVO (9) ersegelten jeweils ein zweiten Platz und es wurden enger um das Podium.

Jetzt wurden drei Gruppen gebildet GOLD; SILBER und BRONZE und die letzten sechs Crews segelten um die Plätze 13 – 18 in der BRONZE Gruppe und die Crews in den Rängen 7 – 12 segelten in der SILBER Gruppe und die sechs führenden Vereine in der GOLD Gruppe um die Meisterschaft.

Der Wind war zwischen 2 und 3 Windstärken aus Süd und hatte kleine Strahler, so dass manchmal von der Leetonne fast ein Anlieger ins Ziel möglich war. Die spannenden Platzkämpfe entwickelten sich meistens auf dem Gennakerkurs. Wichtig war immer ein guter Start, anfangs freihalten, keine Zweikämpfe und als erster an der Luvtonne sein.

Die Finalrace gewannen in der Bronzegruppe SCLM1 in der Silbergruppe SCV2 und in der Goldgruppe SCR.

Der Segelclub Rheingau gewann mit insgesamt 7 Punkten die Regattaserie vor dem Segelclub Ville 1 und Segelclub Laacher See 2.
Vierter wurde der YCRM2, Fünfter der WSVO und sechster der PSVK.

Rheinland-Pfalz Vereinsmeister wurde der SCLM 2 da die ersten beiden Crews nicht aus Rheinland-Pfalz kamen. Vizemeister wurden der YCRM2 vor dem WSVO.

Die anschließende Preisverteilung wurde von Dr. Claus Wimmer (Vorsitzender SCLM), Wolfgang Wagner (Vorsitzender des Landes-Segelerverbandes)und Michael Lindhof (Geschäftsführer Audi Autohaus Scherer Mayen) vorgenommen.

Es war eine gelungene, tolle Veranstaltung, die auf jeden Fall wiederholt werden sollte. Unterstützung wurde schon von Herrn Lindhof signalisiert und Dr. Wimmer äußerte sich auch in die Richtung die Regatta wieder durch zu führen.
Dank an alle Helfer die uns dieses schöne Wochenende möglich machten.

Gewinner ist

die Mannschaft vom Segelclub Rheingau
Falko Braun, Leopold Luh, Florian Starck, Lena Böhnke

zweite Crew
die Mannschaft vom Segelclub Ville (Team 1)
Dirk Strelow, Stefan Böhm, Georg Hecht, Heiko Riffeler


dritte Crew und Vereinsmeister Rheinland Pfalz
die Mannschaft vom Segelclub Laacher See Mayen (Team 2)
Claus Wimmer, Oliver Heeg, Mauritz Heeg, Justus Heeg, Mike Langefeld, Thomas Wilbert, Peter Wilbert und Michael Süß

vierte Crew und 2. Vereinsmeister Rheinland Pfalz
die Mannschaft vom Yacht-Club Rhein-Mosel
Heinz Bock, Charlotte Bock, Maren Winkel, Pierre Zydek,

fünfte Crew und 3. Vereinsmeister Rheinland Pfalz
die Mannschaft vom Wassersportverein Oberfell e.V.
Rolf Weber, Robin Czulkowski, Chiara Grabichler, Andreas Erdmann

sechste Crew
die Mannschaft vom Post-Sportverein Koblenz e. V. Segelabteilung
Robert Ginter, Alexander Blech, Sophia Blech, Ingvild Borreck

Die Audi Vereinsmeisterschaft Rheinland-Pfalz

findet dieses Jahr zum ersten Mal statt
18 Vereine haben sich zu dieser Regatta angemeldet
Sie kommen auch aus Hessen, NRW und Bayern
Durch die Unterstützung des Audi-Autohauses Scherer aus Mayen kann diese Regatta am Laacher See ausgetragen werden in Zusammenarbeit mit dem Segelclub Laach Mayen.

Die vierköpfigen Vereinscrews segeln auf von Audi zur Verfügung gestellten b/one Segelbooten auf denen auch die zweite Segelbundesliga ausgetragen wird, die es seit zwei Jahren gibt. Die Vereinscrews segeln abwechselnd auf den sechs Regattabooten, die diese Woche aus Berlin von der Segelbundesliga kamen.

Die Audi-Vereinsmeisterschaft RLP ist für Segelvereine aus Rheinland Pfalz am 12./13. September 2015
Klasse: Es wird auf b/one Booten von Bavaria mit Gennaker und mit maximal 18 vierköpfigen Vereins-Crews aus Rheinland-Pfalz gesegelt.

zwei b/ones in Mayen beim Autohaus Scherer

Der ausrichtende Segelclub Laach Mayen mit 400 Mitglieder, gegründet vor 46 Jahren hat schon mehrere große Regatten ausgerichtet wie, drei Deutsche Meisterschaften der Conger Klasse und stellt selbst mehrere deutsche Meister

Die Läufe beginnen am Samstag den 11. September um 11 Uhr und werden am Sonntag fortgesetzt.
Sonntagnachmittags werden dann in den drei Finalrennen Gold; Silber und Bronze der Vereinsmeister RLP ermittelt

Die Vereine haben sich in den letzten Wochen auf verschiedene Weise auf diesen Event vorbereitet. Der Yacht Club Rhein Mosel trainierte die Jugendcrew in Lemmer auf dem Ijsselmeer. Die Laacher See Crews übten mit den Crews von Ville

Die Idee zu dieser hervorragenden Regatta kam vor zwei Jahren dem Segelsportwart Rolf Weber vom Yachtclub Rhein Mosel Koblenz. Dieser Event hat den Vorteil die Boote sind vor Ort, die Segelcrews brauchen keine eignen Boote, alle benutzten das gleiche Material, dadurch sind für den einzeln Segler die Kosten gering. Diese Vorteile begeisterten nicht nur die Segler sondern auch den Landesseglerverband Rheinland Pfalz der am Sonntag dann auch die Landesmeister mit ehrt.

Gäste sind willkommen auf dem Vereinsgelände am Laacher See vor dem Campingplatz.
Infos im Internet unter www.sclm.de oder www.vereinsmeisterschaft-rlp.de
Koblenz 07.09.2015
Rolf Weber

Veranstalter: Segel Club Laacher See Mayen e.V. -
Im Ellig 45, 53424 Remagen Oberwinter, Gelände am Laacher See
Telefon Clubgelände: 02636 – 2610, Web: www.sclm.de

Landes-Seglerverband Rheinland-Pfalz e.V.

GeschäftsstelleSchillerstraße 22a56075 KoblenzVertreten durch:Wolfgang Wagner, VorsitzenderKontakt:Telefon: +49 261 17159Telefax: +49 261 17946E-Mail: info@lsv-rp.de

Unterstützt von

Autohaus Scherer Mayen, Koblenzer Straße 178 – 180, 56727 Mayen; Telefon: 02651-4920-0


und die Audi AG

Audi verlängert Sonderaktion für

Segelvereinsmitglieder 20.08.2015

Alle Segler, die Mitglied in einem Verein im Deutschen Segler-Verband sind, bekommen vom Ingolstädter Automobilbauer bis zum 31. Dezember 2015 beim Kauf eines Audi mit quattro Antrieb einen Nachlass von 1.000 Euro. [mehr]